Die neuen Kochkurse können Sie ab sofort ganz beqeum unter unserem Online-Shop buchen.

Eine Übersicht der aktuellen Kurse finden Sie außerdem hier …

In der Allmandstraße in Friedrichshafen hat Fränkel einem Gewerbemieter geholfen seinen Standort zu behalten.

Die Ladenfläche von Foto Freisleben ist zu groß für den Fränkel-Mieter geworden. „Wir standen mit unserem Gewerbemieter in engem Austausch und haben gemeinsam eine Lösung gefunden, wie er auf seinem angestammten Platz bleiben kann“, sagte Heribert Nagel, Prokurist bei Fränkel. Foto Freisleben wird sich die Ladenfläche ab Anfang November mit einem zweiten Mieter teilen: der Pizzeria Osteria von Inhaber Pietro Policastro.

Dafür musste die Gewerbefläche im Erdgeschoss des Fränkel-Bürogebäudes umgebaut werden. Während die Arbeiten an der zukünftigen Ladenhälfte von Foto Freisleben liefen, ging der Betrieb des Fotostudios auf der anderen Hälfte weiter. Anfang August stand dann der zweite Bauabschnitt bevor. „Der Umbau für die Osteria hat uns vor einige Herausforderungen gestellt, da wir aus einer Gewerbefläche eine Gaststätte machen mussten“, berichtete Nagel. Um den höheren Strombedarf der Osteria zu decken, mussten neue sechs Zentimeter dicke Kabel von der Trafo-Station über die Tiefgarage bis in die Fläche verlegt werden. Fränkel-Handwerker Nandor Konya unterstützte dabei die Firma Elektrotechnik Funke aus Tettnang. Das war nötig, da in der Osteria nicht nur eine Nudelmaschine und ein Pizzaofen betrieben werden, sondern auch eine italienische Kaffeemaschine von La Cimbali sowie eine vollausgestattete Küche. Neben den 25 Sitzplätzen im Innenraum ist auch ein kleiner Außenbereich geplant. Für die unterschiedlichen Öffnungszeiten hat Fränkel eine Glastrennwand eingebaut, die während des Tagesgeschäfts geöffnet ist. „Wir planen bereits unsere Handwerker-Weihnachtsfeier in der Osteria, als Dank für die tolle Mitarbeit bei diesem Projekt“, so Nagel.

In regelmäßigen Abständen informieren wir mit unserer Hauszeitung Fränkel NEWS über aktuelle Themen rund um die Fränkel AG.

Gerne können Sie sich die aktuelle Ausgabe hier als PDF-Datei auf Ihren Computer laden.

Die Themen in dieser Ausgabe:

FROHE WEIHNACHTEN: Fränkel wünscht ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr.

UNSERE KÖCHE: Ralf Sandner – ein junger Koch mit viel Erfahrung

JAHRESRÜCKBLICK: Erfolgreiches Geschäftsjahr                                                                                                 

Zum Ende des Jahres blickt Fränkel auf ein dynamisches und erfolgreiches Geschäftsjahr zurück.

Das mittelständische Immobilienunternehmen hat nicht nur Projekte zum Abschluss gebracht, sondern auch neue Projekte entwickelt und vorangetrieben.

Im August wurde die Schrägseilbrücke über der Millionenschlucht fertiggestellt. Die neue Brücke verbindet das Quartier Metzstraße mit der Friedrichshafener Innenstadt und erleichtert Passanten den Übergang.

Das Projekt Riedleparkstraße in Friedrichshafen macht weiterhin große Fortschritte. Um die steigende Nachfrage an kleinen Wohnungen zu bedienen, baut Fränkel dort 32 moderne Einheiten.

Zum zweiten Mal nahm Fränkel gemeinsam mit Mitarbeitern und Mietern erfolgreich am ZF-Firmenlauf in Friedrichshafen teil. Mehr als 30 Läufer gingen in gut sichtbaren grünen Fränkel-T-Shirts an den Start.

Die traditionelle Küchenparty im Fränkel-Haushaltswarenladen und Fränkel-Kochstudio begeisterte 2019 zweimal die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. In diesem Jahr hat Fränkel das attraktive Angebot um Produktvorführungen und eine Tombola erweitert.

Ein weiteres Highlight des Jahres sind die wechselnden Dekorationselemente in der Allmandstraße. Fränkel hat zwischen den Gebäuden der Neuen Nordstadt-Mitte Seile mit bunten Ostereiern, Fahnen und Lampions gespannt und damit für mehr Lebendigkeit gesorgt.

In einem Gastbeitrag hat Rechtsanwalt Henning Manhardt Mieter über die Folgen und Risiken beim Abwohnen der Mietkaution bei Wohnungswechsel informiert.

Und die Fränkel-Führungskräfte und Fränkel-Mitarbeiter bildeten sich ständig weiter, um immer auf dem neuesten Stand zu sein.

Immobilien sind wertbeständig, vor allem dann, wenn sie in guten Händen sind. Und das sind sie bei der Fränkel AG auf jeden Fall: Als mittelständisches Immobilienunternehmen realisiert Fränkel lebenszyklusorientierte Wohnraumlösungen sowie hochwertigen, nachhaltigen Gewerbebau. Eigene Objekte erstellen, verwalten und betreiben ist das Kerngeschäft der Fränkel AG. Rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Bau, Vermietung, Verwaltung, Buchhaltung, Unternehmensentwicklung, Sekretariat, Handwerker für verschiedenste Leistungen sowie dem Haushaltswaren- Fachgeschäft kümmern sich um die Belange der Kunden und sorgen für den Erhalt der hohen Qualitätsstandards. Jeder einzelne Mitarbeiter ist dabei ein wichtiger Partner des starken Teams. Das „Wir-Gefühl“ wird bei der Fränkel AG großgeschrieben: Loyalität, Kollegialität und Sicherheit sind ein unverzichtbarer Bestandteil der eigenen Firmenkultur.

Das Team von Fränkel finden Sie hier …

Die Fränkel AG befinden sich von Montag, 23. Dezember 2019 bis einschließlich Mittwoch, 1. Januar 2020 im Weihnachtsurlaub. In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an Ihren Hausmeister.

Wir wünschen Ihnen schöne Weihnachtsfeiertage und einen guten Start in das neue Jahr.

Ab Donnerstag, 2. Januar 2020 sind wir zu den gewohnten Öffnungszeiten wieder für Sie da.

Der Herbst zieht in die Allmandstraße ein: Seit dem 17. Oktober hängen 35 Lampions in herbstlichen Farben zwischen der Fränkel-Zentrale und der Neuen Nordstadt Mitte. Mit den saisonalen Dekorationselementen möchte Fränkel die Friedrichshafener Nordstadt zukünftig lebendiger gestalten und die Aufenthaltsqualität erhöhen. Bis zum 26. November sorgen die Lampions der Barlooon Germany GmbH für eine herbstliche Atmosphäre. Danach erstrahlt die Allmandstraße in ihrer jährlichen Adventsbeleuchtung.

In regelmäßigen Abständen informieren wir mit unserer Hauszeitung Fränkel NEWS über aktuelle Themen rund um die Fränkel AG.

Gerne können Sie sich die aktuelle Ausgabe hier als PDF-Datei auf Ihren Computer laden.

Die Themen in dieser Ausgabe:   

Friedrichshafen läuft und feiert: Über 5.800 Teilnehmer aus 199 Firmen gingen beim 3. ZF-Firmenlauf in Friedrichshafen an den Start.

UNSER TEAM: Lernen Sie uns kennen

„SUSHI & NEM“: Restauranteröffnung in der Friedrichstraße                                                                                                  

Vietnamesische Spezialitäten in der Friedrichstraße: In der letzten Augustwoche öffnete das „Sushi & Nem“ zum ersten Mal seine Türen.

Die Familie Ngyuen besitzt „Sushi & Nem“- Restaurants in Kempten, Füssen und nun auch in Friedrichshafen. Die Eröffnung in der Fränkel-Immobilie dürfte da fast schon Routine gewesen sein.

Das Besondere am Eröffnungsabend: Vicky Nguyen, die das Restaurant leitet, verschickte vorher keine Einladungen und plante keine Festivitäten. Das Restaurant öffnete einfach seine Türen. „Das hatte fast etwas von einer großen Überraschung“, lachte Nguyen. „Wir haben abgewartet, ob und wer kommt und dann haben unsere Köche das Essen gezaubert.“

Der persönliche Austausch mit den Gästen wäre außerdem hilfreicher als ein durchgeplantes Eröffnungskonzept. „Wir lernen von unseren Gästen. Deswegen legen wir großen Wert auf jede einzelne Rückmeldung. Nur so können wir für ihre Zufriedenheit sorgen und unsere Abläufe optimieren“, betonte die Restaurantleiterin. Zusätzlich hofften die Mitarbeiter darauf, dass die Besucher das „Sushi & Nem“ weiterempfehlen würden. Schließlich wäre ein zufriedener Gast die beste Werbung.

Das Konzept und die Spontanität zahlt sich aus: Nicht nur am Eröffnungsabend strömten die Gäste ins „Sushi & Nem“, der Andrang ließ auch in den folgenden Wochen nicht nach. Auch die Fränkel-Mitarbeiter schauten vorbei. „Das Restaurant war wirklich gut besucht und das Essen sehr lecker“, schwärmte Heribert Nagel, Prokurist der Immobilienverwaltung.

UNSERE ÖFFNUNGSZEITEN

Montag bis Donnerstag 7.30 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Freitag 7.30 Uhr bis 13.00 Uhr

Fränkel AG | Allmandstr. 6 | D-88045 Friedrichshafen
Telefon: 07541 92 10 90 | Fax: 07541 92 10 36 | E-Mail: kontakt@fraenkel-fn.de | Internet: www.FraenkelAG.de
Vorstand: Peter Buck, Jaqueline Egger-Buck | Aufsichtsratsvorsitzender: Heinz Bühler
UST-ID-Nr.: DE 218900220 | HR 631880 Ulm